News April 2016

Nach der immer im Winter anstehenden Revision des Fahrzeugs und vielen neuen Erfahrungen aus 2015 starten wir unsere Saison im Februar bei der Rallye südliche Weinstrasse in  der Pfalz rund um Landau.Nach den letzten beiden gut abgschnittenen Rallyes im Jahr 2015 ging man guter Dinge an den Start am frühen Samstagnachmittag.Die Rallye war als Test für die saarländische Meisterschaft gedacht,um zu kontrollieren ob alles mit dem Fahrzeug in Ordung ist,leider sollte die Freude nicht lange anhalten, da schon bei der Zielankunft der ersten Wp Qualm ins Fahrzeuginnerer drang und uns so zum anhalten zwang.Nach kurzem Check war klar, das sich ein Kühlerschlauch verabschiedet hatte und uns die vorzeitige Heimreise bescherte.

Nach ersetzen sämlicher Wasserschläuche um ein weiteren Ausfall dieser Art zu vermeiden,starteten wir traditionell im März bei der Osterralye in Zerf die als 70er Veranstaltung ausgetragen wurde.Diese zählt sowohl zur saarländischen Meisterschaft als auch zur luxemburgischen 200er Rallyemeisterschaft.Nach abfahren der Prüfungen am morgen war klar das man auf den 'Schotterpassagen keine Zeit verlieren durfte.Leicht verwundert stellten wir fest, das wir auf der ersten WP die 12. schnellste Zeit von 130 Startern fahren konnten.

Das ganze konnten wir bis zur WP 3 beibehalten und damit auch den bis dahin 11. Gesamtplatz und die Führung in der Klasse H13 für uns verzeichnen.So sollte dann auf WP 4 das passieren was nicht passieren sollte.Bei gleich 2 engen Kurven wurde der Bremspunkt so spät gesetz ,das wir uns beide male in der Wiese wieder fanden.Glimpflicher Weise war auf beiden Stellen nichts grösseres im Weg.Dadurch fielen wir allerdings viele Plätze im  Gesamt und auch in der Klasse zurück.Nach der Pause am nachmittag konnten man aber wieder zum gewohnten Rhytmus wieder finden und so beendeten wir die Veranstaltung doch noch mit einem  12.Platz im Gesamt und mit knappen Rückstand auf den Führenden als 2.ter in unserer Klasse.Mehr als zufrieden stellend wenn man beachtet das die ersten 7 Plätze an jeweils stärker motorisierte allradbetrieben Fahrzeuge geht.Wäre die Rallye ohne Fehler verlaufen hätte man am Abend sogar auf ein Platz 8 im Gesamt zurück schauen können.Aber hätte hätte Fahrradkette-)Wir befinden uns jetzt bereits bei den Vorbereitungen zum 2.ten Lauf der saarländischen Meisterschaft, die in dem Fall aber nicht zur lux.Meisterschaft gewertet wird.Start ist am 7.Mai bei der Rallye Birkenfeld.

NEWS 2015

Nachdem unser Citroen im Winter 2014/2015 eine komplette Instandsetzung mit neuer Lackierung,Revision des Motors sowie des Getriebes und des Fahrwerks unterzogen wurde starteten wir traditionell bei der Osterrallye in Zerf.Etwas ängstlich ging man die Saison an,nach sämtlichen Neuerungen, so das am Ende zwar das Ziel, aber nur ein 47.Gesamtplatz von 135 Starter und ein 4.ter Platz in der Klasse für uns drin war.

Der Start in Birkenfeld sollte wesentlich mehr versprechen.Wir lagen hier auch endlich wieder unter den ersten 20 im Gesamt als uns ein Fehler im Rundkurs aus der Wertung warf.

Also gings mit neuer Zuversicht zur Rallye Saar-Ost bei der wir dann endlich mal den 18.ten Platz im Gesamt und den 3.ten Platz in unserer Klasse erreichen konnten.

Bei der darauf folgenden Rallye Warndt konnten wir das Ergebnis mit einem 15ten im Gesamt und 1ter in unserer Klasse nochmal verbessern.

Leider mussten wir den Start der Rallye Kohle und Stahl aus gesundheitlichen Gründen absagen.

Bei der darauf folgenden Rallye Losheim war dann mit dem 19.ten Gesamtplatz und dem 2ten in der Klasse  das nächste top 20 Ergebnis perfekt.

Noch einmal toppen konnten wir das Ergebnis bei der Rallye Oberehe, die ich ausnahmsweise mit einem anderen Copilot (Timo Klein)startete.Dort fanden wir uns am Ende von 138 Startern auf einem 15.Gesamtplatz wieder.

Den Abschluss des Jahres machte die ,für uns weiteste Reise mit 7,5 Std Anfahrt ,Rallye fränkische Schweiz.Dort konnten wir als Abschluss nochmal einen 28.Gesamtplatz von 104 Fahrzeugen und den Klassensieg in der Klasse H13 verbuchen.Durch die Zusammenlegung der Klassen H13 und RC4 rutschen wir leider auf den 2ten Klassenplatz ab,was uns die Freude an dem vergangenen Jahr nicht nehmen konnte.

NEWS MAI 2014

Nach der Roadshow letztes Jahr war für uns die Saison 2013 beendet.Im Winter ergab sich die Gelegenheit auf ein anderes Fahrzeug umzusteigen.Nachdem unser Lupo verkauft war,erwarben wir also einen  Citroen C2R2,der erstmal über die Winterzeit wieder auf Vordermann gebracht wurde.Die Rallye südliche Weinstrasse,die als erster Test genutzt werden sollte, beobachteten wir erstmal als Zuschauer da eine kurz vorhergegangene OP mir persönlich einen Start unmöglich machte.So wurden dann die ersten km im Renntempo erstmal in Zerf bei der traditionellen Osterrallye absolviert,die in diesem Jahr auch noch zum ersten mal als Rallye 200 plus ausgeschrieben war.Nach anfänglichen Schwierigkeiten was Bremspunkte und Schaltung betraf,konnte man sich am nachmittag doch von einem anfänglichen um den 50ten Platz liegend  am Ende des Tages bis auf den 23ten Platz im Gesamt und 4ter in unserer Klasse nach vorne arbeiten.Mit diesem Ergebnis waren wir nach dem ersten Einsatz völlig zufrieden,vor allem weil das Auto völlig ohne Probleme gelaufen war und damit fast keine Arbeit anstand für den nächsten Einsatz.Dieser war bereits 10 Tage später in Birkenfeld bei dem 2.Lauf zur saarländischen Meisterschaft bei der Löwenrallye Birkenfeld.Auch hier funktionierte "Moritz" problemlos,so das wir nachdem wir immer besser zurecht kamen, uns am Ende wieder mit einem 4ten Platz in der Klasse aber diesmal mit dem 14ten Platz im Gesamt wiederfanden.Das bis dahin für mich beste Gesamtergebnis,mit dem wir mehr als zufrieden waren.Wieder wurden keine Fehler am Fahrzeug festgestellt so das es planmässig für uns bei der Rallye Saar-Ost weitergeht.

NEWS DEZEMBER 2014

Bei der Rallye Saar-Ost verlief für uns wieder alles problemlos und so fand man sich nach den 6 zu fahrenden Wertungsprüfungen auf einem zufriedenstellendem 17 Gesamtplatz wieder.Getoppt werden sollte der Gesamtplatz aber noch bei der anschliessenden Veranstaltung der Rallye Warndt.Nachdem wir immer besser mit unserem C2 klar kamen, standen wir am Samstag abend in der Ergebnissliste auf Platz 11 im Gesamt und 2ter in unserer Klasse,das bis dahin persönlich  beste  Ergebnis.Wie so oft kommt nach so vielen positiven Ergebnissen auch mal ein "Bremser",der es bei der Rallye Luxembourg in sich hatte.Für uns endete der Freitag Abend noch durch aus zufriedenstellend,die 1. morgendliche Etappe am Samstagmorgen verlif auch noch nach Plan,bis wir ca die Hälfte der 4.Etappe erreicht hatten und uns nach einer langen Geraden beim anbremsen der darauf folgenden Kurve ,ein Bremsschlauch platze.Das zurück schalten und die paar Meter durch die Wiese bremsten den darauf folgeneden Einschlag in ein Baum zwar etwas ab,was für uns aber das sofortige Ende der Rallye bedeudete.Uns war nichts passiert aber unseren "Moritz" hatte es etwas schlimmer erwischt.Um die Meisterschaft beenden zu können musste also schnellst möglich ein Ersatz her.Den stellte dann kurz darauf ein neu erworbener Citroen C2R2MAX mit dem wir die letzten beiden Läufe der saarländischen Meisterschaft ,bei der Rallye Kohle und Stahl als auch bei der Rallye Losheim,bestreiten konnten.Am Ende dieser Saison konnten wir folgendes Ergebnis verbuchen:

Patrick Fank  7.Platz in der Fahrerwertung der SRM

Andre Foxius 3.Platz in der Beifahrerwertung der SRM und Vizemeister der 200er Rallye in Luxembourg

News September 2013

Nach der Rallye Luxembourg standen wir am 14.September bei der Rallye Kohle und Stahl in Wolfersweiler am Start.Der Wettergott hatte an dem Tag kein Mitleid und liess es sozusagen den ganzen Tag regnen.Eigentlich Verhältnisse die uns relativ gut liegen.So lagen wir nach der ersten WP auf dem 3.Platz in der stark besetzen Klasse von 15 Starter.Auf der 2Wp kam dann leider die Enttäauschung.In einer rechts3 wurde die Kurve etwas stark geschnitten was zur Folge hatte das sich der Antriebswellenkopf verabschiedete.Das zwang uns dazu etwas früher aufzuladen als geplant.Vile Zeit verblieb uns allerdings nicht,denn wir waren Sonntags zu  Gast auf der Roadshow in Luxembourg.Da man das nötige Ersatzteil zur Hand hatte wurde dies gleich am späten Abend noch getauscht und in der gleichen Nacht noch nach Luxembourg gefahren um dort wie geplant Sonnatgs zu starten.Wie könnte es anders sein,Norgarage war wieder im Einsatz und hat das ganze möglich gemacht.Ein sehr beeindruckender Tag war das, bei dem wir ungefähr 12000-14000 Leuten unser Fahrzeug präsentieren durften.

Chauffage Sanitaire Schumacher Fank Events Automobile propson AgaTec Agentur 54 Die Textagentur - Schmitz & Lux
10Geeks Software Engineering Metz Wollwert Bau Dieter Röder und Bertram Lenz - Provinzial Silkes Haarstudi IT Fabrik Systemhaus GmbH & Co.KG